Aussteller-Presseinformationen - productronica Ausstellerverzeichnis

Aussteller-Presseinformationen

Prüfung von Radarkomponenten mit kollaborierendem Roboter

als Favorit speichern
Inhalt drucken

Hochfrequenzsensoren für Fahrassistenzsysteme prüfen und kalibrieren

Die zunehmend auch im Kfz-Massenmarkt eingesetzten Fahrerassistenzsysteme benötigen Radarsensoren. Bei dieser sicherheitskritischen Hochfrequenzsensorik ist aber eine zuverlässige Funktion nur mit einem fundierten Qualitätsmanagement zu gewährleisten. ENGMATEC, ein Spezialist für Montage- und Prüflinien mit jahrzehntelanger Erfahrung, bietet ein interessantes Konzept an, um solche Komponenten auch in großen Stückzahlen sicher zu kalibrieren und einer zuverlässigen Endkontrolle zuzuführen. Am Messestand auf der Productronica wird dazu beispielhaft eine Inline-Anlage bestehend aus Roboterarm und Prüfzelle vorgestellt. Sie lässt sich in Produktionslinien integrieren und testet versiegelte Radarsensoren mit Arbeitsfrequenzen zwischen 24 und 70 GHz bei Reichweiten von zwei bis 200 m. Das Be- und Entladen des Prüfsystems wird von einem kollaborierenden Roboter übernommen, der ohne Schutzumhausung arbeitet. Als „Prüflinge“ kommen Mini-Cooper-Modellautos zum Einsatz, die Messebesucher als Andenken behalten dürfen.


Die zunehmend auch im Kfz-Massenmarkt eingesetzten Fahrerassistenzsysteme benötigen Radarsensoren. Bei dieser sicherheitskritischen Hochfrequenzsensorik ist aber eine zuverlässige Funktion nur mit einem fundierten Qualitätsmanagement zu gewährleisten. ENGMATEC, ein Spezialist für Montage- und Prüflinien mit jahrzehntelanger Erfahrung, bietet ein interessantes Konzept an, um solche Komponenten auch in großen Stückzahlen sicher zu kalibrieren und einer zuverlässigen Endkontrolle zuzuführen. Am Messestand auf der Productronica wird dazu beispielhaft eine Inline-Anlage bestehend aus Roboterarm und Prüfzelle vorgestellt. Sie lässt sich in Produktionslinien integrieren und testet versiegelte Radarsensoren mit Arbeitsfrequenzen zwischen 24 und 70 GHz bei Reichweiten von zwei bis 200 m. Das Be- und Entladen des Prüfsystems wird von einem kollaborierenden Roboter übernommen, der ohne Schutzumhausung arbeitet. Als „Prüflinge“ kommen Mini-Cooper-Modellautos zum Einsatz, die Messebesucher als Andenken behalten dürfen.

productronica in München, Halle A1, Stand 459

productronica
Die Inline Anlage aus Roboterarm und Prüfzelle vorgestellt am productronica-Messestand. (Quelle: Engmatec)
Weitere Presseinformationen:
productronica
WEITERE LINKS
Ihre Favoriten
Aussteller (0)
Produkte (0)
Anwendungsgebiete (0)
Produktbilder (0)
Presseinformationen (0)
Jobs (0)
0
Merken Sie sich einzelne Einträge.
Anzeige
Präsentationen
Die Aussteller der productronica 2017 stellen ihre Produkte vor!
MATCHMAKING
Gezielte Kontakte - einfach und effizient
Quick Links
Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern.
Weitere Informationen
Verstanden